Roth und Rottmann blicken hinter die Kulissen

Frankfurter Ex-OB Petra Roth und die Grüne Bundestagskandidatin Manuela Rottmann sprechen über Politik, Parteien und Persönlichkeiten

Hassberge/Bad Kissingen/Bad Königshofen    Hinter die Kulissen der Politik in Deutschland blicken am 11. März in Bad Kissingen und am 12. März in Bad Königshofen, Petra Roth, ehemalige Oberbürgermeisterin Frankfurts, und Dr. Manuela Rottmann, Direktkandidatin für die Bundestagswahl im Wahlkreis Bad Kissingen. Die beiden Termine stehen unter dem Motto: „Erfolge und Niederlagen, Parteipolitik und Sachpolitik, Zukunftssorgen und Zukunftschancen“.

In Bad Kissingen werden die Gespräche über Politik, Parteien und Persönlichkeiten am Samstag, 11. März, um 19.30 Uhr im „Bayerischen Hof“, Maxstraße 9, geführt, in Bad Königshofen wird am Sonntag, 12. März, um 10.30 Uhr im Kleinen Kursaal, Am Kurzentrum 1, zu einem politischen Frühschoppen geladen. Die Moderation beider Veranstaltungen übernimmt Ralf Ruppert, Redakteur der Bad Kissinger Saale-Zeitung.

Petra Roth war das Gesicht der deutschen Großstädte und ist eine der bekanntesten Politikerinnen der Republik. 17 Jahre lang stand sie an der Spitze der Main-Metropole. Manuela Rottmann aus Hammelburg  hat mit ihr sechs Jahre lang als jüngste Dezernentin an der Spitze der Stadt Frankfurt am Main zusammen gearbeitet. Die promovierte Juristin  war von 2006 bis 2012 hauptamtliche Dezernentin für Umwelt, Gesundheit und Personal in Frankfurt am Main. Im  vergangen Jahr wurde sie zur Direktkandidatin für Bündnis 90/Die Grünen im Wahlkreis 248 (Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld, Haßberge) gewählt. Die Bayerischen Grünen wählten sie im Dezember auf den aussichtsreichen Platz 7 der Landesliste für die Bundestagswahl.

zurück

URL:https://gruene-hassberge.de/archiv/beitraege-2017-und-aelter/expand/642950/nc/1/dn/1/