BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Kreisverband Haßberge

Grüne hatten doppelten Grund zum Feiern - beim "Grünen Abend" in Schweinfurt

Haßfurt/Schweinfurt Die bayerische Landtagsfraktion der Bündnis Grünen trafen sich mehrere Tage zur Winterklausur in Schweinfurt. In der Industriestadt besuchten sie mehrere Unternehmen und forderten die Entwicklung klimafreundlicher und materialsparender Produkte ein. Die Schwerpunkte der politischen Arbeit der 19 Abgeordneten wird über drei Tage lang abgesteckt. Die Wirtschaftskrise sei noch nicht vorbei, so die einhellige Meinung der Mandatsträger, die zugleich forderten, dass die Industriestadt Schweinfurt und die Regionen darum möglichst alles tun sollten, um in nachhaltige Produkte zu investieren. Die Kugellagerhersteller wie SKF dürften die Windindustrie nicht aus den Augen lassen, denn der nächste Strukturwandel ist ein ökologischer!
Zum "Grünen Abend" in der Kunsthalle waren alle Mitglieder und örtliche Mandatsträger aus Unterfranken eingeladen, um sich mit den Landtagsabgeordneten auszutauschen.
Aus dem Landkreis Haßberge nahmen an der Veranstaltung Kreisrat Hans Dünninger (Goßmannsdorf) und Fraktionsvorsitzende Rita Stäblein (Eltmann), neben Vorstandsmitglied Peter Stäblein sowie Matthias Lewin teil.
In ihrer Begrüssungsrede beglückwünschte Fraktionsvorsitzende Margarete Bause die Partei zu ihrem 30. Geburtstag, die am 13. Januar 1980 in Karlsruhe gegründet wurden.

Den zwei Gründungsmitglieder aus dem Landkreis Schweinfurt, die in Karlsruhe dabei waren, wurde von den Gästen stürmisch applaudiert.
"Ein Geschenk hat sich die Partei selbst gemacht", so Bause, "denn die aktuellen Umfragewerte wurden vormittags bekannt gegeben: In Bayern liegen die Grünen bei 15% und deutschland weit bei 14%. Dazu haben alle in der Partei mit ihrer engagierten, kontinuierlichen und sachkompetenten Politikarbeit beigetragen! Herzlichen Dank allen für euren unermüdlichen Einsatz- ihr könnt euch alle mit uns über dies stattlichen Umfragewerte freuen."
Nicht nur die Partei feierte an diesem Tag Geburtstag, sondern auch Kreisrätin Rita Stäblein, der zahlreiche Grüne sehr herzlich gratulierte. Über das von den zahlreichen Teilnehmern gesungene Geburtstagsständchen freuten sich alle.